Was passiert gerade aktuell in unserer Gemeinde? Was gibt es an Besonderem zu berichten?

images

Diese und andere Fragen möchten wir an dieser Stelle beantworten. Sie alle sind als Leser eingeladen daran mitzuwirken, dass die Informationen aktuell und möglichst vollständig sind. Gegenwärtig wird unsere Homepage nur von einem kleinen Team gepflegt. Helfen Sie uns, die Seite nicht nur für Insider sondern für jeden Besucher interessant zu gestalten. Jede Anregung und sachliche Kritik ist willkommen!

Die wichtigsten Termine und Veranstaltungen finden Sie hier  . . .

Das Internet-Team der Evangelischen Versöhnungskirchengemeinde

Der Verein LebensWERT Iserlohn wurde am 12.11.2015 gegründet - 48 Mitglieder am ersten Abend

Logo Lebenswert neu

In den letzten Jahren sind rund um die Oberste Stadtkirche der Ev. Versöhnungs-Kirchengemeinde engagierte, innovative und profilierte Projekte entstanden, die den Lebenswert für viele Menschen in Iserlohn steigern. Jeder dieser Arbeitszweige hat seine eigene Geschichte:

  • Seit 2006 ist das "Checkpoint" ein Begriff und Treffpunkt für eine Jugendbewegung und wöchentlich rund 200 Jugendliche,
  • Der "Lichtblick" ist seit 2009 soziale Begegnungsstätte und Hilfe in zahlreichen Lebensbereichen für sozial benachteilgte Menschen aus ganz Iserlohn.
  • Das Flüchtlingsnetzwerk bietet seit Ende 2014 Integrationshilfe, Sprachkurse, Beratung, Psychosoziale Begleitung, Umzugs- und Lebenshilfe für diese wachsende Gruppe von Menschen aus aller Welt.

Mit dem Ziel, diese Arbeitsbereiche weiter zu gestalten und auch in der Organisationsform überkonfessionell und interreligiös zusammenzuarbeiten, haben wir am12.11.2015 den Verein "Lebenswert-Iserlohn" gegründet.

Das Rampenlicht verlassen
Torsten Hebel, Geschäftsführer der Blue:boks Berlin, besuchte 6. und 7. November 2015 die Versöhnungsgemeinde

Torsten Hebe 335pxlSeine Präsenz auf großen Bühnen und vor laufenden Kameras ist stark zurückgegangen. Torsten Hebel (1965) gehörte zu den gefragtesten christlichen Rednern Deutschlands, besonders im Jugendbereich. Seine Predigten wurden bei Großveranstaltungen wie "Jesus House" oder "Kick off" zwischen 2004-07 per Satellit europaweit ausgestrahlt. Er moderierte große Kongresse, sprach bei Bibel TV und war als Kabarettist sehr gefragt. Doch heute ruht seine Internetseite. Wenn man ihn sehen will fährt man am besten direkt nach Berlin Lichtenberg/Fennfuhl. Denn in diesem Stadtteil steht seit 2009 die "Blu:boks Berlin". Inmitten von Hochhäusern, in denen Menschen wohnen, für die Migration und Armut, nicht aber christliche Sozialisation zum Alltag gehören. Kinder und Jugendliche, die in ihrem Alltag oft entmutigende und frustrierende Dinge erlebt und gehört haben, in denen aber doch ganz individuelle Begabungen schlummern.

Pfarrstelle(n) nach langer Vakanz neu besetzt

65 Foto 18.10.15 10 23 21 webNach mehr als einem Jahr Wartezeit  ist die vakante Pfarrstelle in der Versöhnungskirchengemeinde endlich wieder besetzt. Mit einem Festgottesdienst feierte die Gemeinde unter großer Beteiligung am 18. Oktober die Berufung von Pfarrerin Mirjam Ellermann und Pfarrer Dirk Ellermann auf die jetzt in zwei halbe Stellen aufgeteile 3. Pfarrstelle der Gemeinde. Gemeinsam wollen Sie "in die Pedale treten" und stellten sich mit dem gesamten Presbyterium und Kolleginnnen und Kollegen zu einem symbolischen Foto vor die Oberste Stadtkirche.

Nach dem Festgottesdienst versammelte sich ein großer Teil der Gemeinde und viele Gratulanten im Lutherhaus zu einer kleinen Nachfeier mit vielen erfrischenden Grußworten und einem gemeinsamen einfachen Mittagessen. Mitarbeitende der Gemeinde hatten für ein reichhaltigens Nachtischbuffet gesorgt. Den Festgottesdienst können Sie hier und in unserer Mediathek noch einmal nachhören. Auch eine Fotostrecke gibt es in der Mediathek unserer Hompage. Lesen Sie auch den Kurzbeitrag  und das ausführliche Portrait der neuen Stelleninhaber in der örtlichen Tagespresse. Klicken Sie einfach auf die Links . . .

Staatssekretär Bernd Neuendorf besucht Lebenswert i.G.

Neuendorf Lebenswert

Am Freitag, den 28.8.2015 hat der in Gründung begriffene Verein Lebenswert, der Checkpoint, Lichtblick und FlüchtlingsNetzWerk der Ev. Versöhnungs-Kirchengemeinde fördern und Projekte für diese Arbeitsfelder im Verbindung mit anderen Trägern entwickeln will, seine Arbeit Herrn Staatssekretär Bernd Neuendorf aus dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW sowie dem den Kontakt vermittelnden Landtags-abgeordneten Michael Scheffler vorgestellt.

Am Anfang stand ein Rundgang im Quartierbereich und die Besichtigung der Projekträume von Lebenswert incl. der Südstadtgärten, mit deren neuer Projektleiterin Sabine Plücker es eine Kooperation geben soll. Im anschließenden intensiven Austausch über die sozialen Herausforderungen in Iserlohn hat Herr Staatssekretär Bernd Neuendorf den Akteuren nahegelegt, zukünftig Mittel aus den Landesplänen für Kinder, Jugend, Familie zu beantragen und die ihn beeindruckende ehrenamtliche Arbeit fortzusetzen.  

Ein besonderes Augenmerk lag auf der Vernetzung der pädagogischen Arbeit in der Hausaufgabenhilfe des Lichtblick und in der Talentförderung des Checkpoint mit den Herausforderungen der Flüchtlingsarbeit im FlüchtlingsNetzWerk im Blick auf Sprachangebote für Frauen und Kinder sowie dem Aufbau einer traumapädagogischen Arbeit, um den betreuten Menschen Kraft zur inneren Stabilisierung zu geben.

GGE-Frauentag mit 160 Frauen in der Versöhnungskirche

Frauentag web 01

Am 14. März 2015 fand der vierte Frauentag der Geistlichen-Gemeinde-Erneuerung mit 160 teilnehmenden Frauen in unserer Gemeinde statt.  Referentin Tamara Hinz sprach zum Thema:

“Da müsste sich dringend etwas ändern - Veränderungsprozesse im Leben gut gestalten“.

Am Nachmittag wurde das Thema in 6 verschiedenen workshops vertieft. Dabei gab es sehr kreative Angebote wie: Tanz und Bewegung, Lobpreismalerei , Gestalten mit Textilien und kreatives Beten. Ein Vortrag zum Thema:

Überraschungsbesuch nach dem Gottesdienst

Foto 13.09.15 12 27 38Eine berührende Begegnung hatten die Besucher des Gottesdienstes am Sonntag, den 13. September 2015. Eine Delegation der zur Zeit in der Almelohhalle untergebrachten syrischen Flüchtlinge erwartete die Gottesdienstbesucher auf dem Kirchplatz mit selbst gebasteltem Spruchband und Plakaten:

We like Iserlohn - Wir lieben Iserlohn - Danke Deutschland

hielten die Gäste aus Syrien den aus der Kirche ausziehenden Gemeindegliedern entgegen. Ein Sprecher der Delegation hielt eine kleine Ansprache in englischer Sprache, die von Pfarrer Martin Heider für alle Zuhörer spontan ins Deutsche übersetzt wurde. Anschließend verteilten die Überraschungsgäste selbst gebackenen Kuchen, so dass die Begegnung zu einem richtigen kleinen Fest wurde.

Rückblick auf einen ungewöhnlichen Gottesdienst zum Reformationstag

Martin Heider bei der Slampredigt 2015 02 11

 Am  Samstag, dem 31.Oktober 2015, feierte die Gemeinde in der Obersten Stadtkirche zusammen mit der Erlöserkirchengemeinde einen außergewöhnlichen Gottesdienst zum Reformationsfest. Fünf Flüchtlinge, die sich in unserem Land um Asyl bewerben, wurden von Pfr. Andres Kuhn getauft und Pfarrer Martin Heider fesselte seine Zuhörer mit einer Predigt in einem außergewöhnlich Stil. Teile der Predigt waren in Verse gefasst, in einem anderen Teil erzählte er eine Geschichte, in die er Wahrheiten aus dem 6. Kapitel des Johannesevangeliums "gewebt" hatte. Aber hören Sie besser selbst! Sie können den vollständigen Gottesdienst in unserer Mediathek nachhören oder Sie klicken einfach hier . . .

Kantorei, Seniorenkantorei und Posaunenchor sorgten für eine reichhaltige musikalische Gestalt.

Lesen Sie auch den Beitrag der örtlichen Presse - aus der auch das nebenstehende Foto stammt - im Pressespiegel . . .

Ein herzliches Dankeschön
an die Damen vom Kirchcaféteam für die köstlichen Waffeln,
die sie am Sonntag nach dem Gottesdienst gebacken haben!

Waffelbackerinnen

 

Das Team vom FrauenFrühstück im Lutherhaus stellt sich vor:

Frauenfrühstück5 webSeit 7 Jahren, man höre und staune, gibt es nun schon das FrauenFrühstück im Lutherhaus. Nach dem GGE-Deutschlandtreffen im September 2007, das unter dem Motto "Unter offenem Himmel - Begeistert Kirche leben!" formte sich in mir der Wunsch nach einem Treffen "von Frauen - für Frauen".

Meine Gedanken dazu teilte ich dann auch anderen Frauen mit. Zu meinem Erstaunen traf ich ganz schnell auf Zustimmung, so dass sich schon bald ein kleines Team bildete. Hier wurden dann erst mal alle Gedanken, Wünsche und Erwartungen zusammengetragen. Wann und wo das 1.FF stattfinden sollte war auch ziemlich schnell klar. Im Jugendcafé (jetzt Checkpoint), das damals ja auch für das Kirchcafé zur Verfügung stand. "Erst mal gucken, wie so die Resonanz ist......." haben wir uns gesagt -  die 7 Jahre Bestand sprechen da ja für sich.

Erste Gemeindeversammlung zur Presbyterwahl 2016

Banner Kirchenwahl 2016 960pxkleinAm Sonntag, dem 08. November 2015, fand im Lutherhaus im Anschluss an den Gottesdienst die erste Gemeindeversammlung aus Anlass der Presbyterwahl 2016 statt.

Hier hatten alle Fragen im Zusammenhang mit der Presbyterwahl 2016 ihren Platz und gleichzeitig eröffnete sie die Phase der Wahlvorbereitung, in der Menschen gesucht und benannt wurden, die für das Amt einer Presbyterin / eines Presbyters kandidieren.

„Aufkreuzen für die Gemeinde“

so lautet das Motto der Kirchenwahlen, die am Sonntag, dem 14. Februar 2016 in unserer evangelischen Landeskirche stattfinden. Aufkreuzen und Ankreuzen: alle vier Jahre stehen die Presbyterien, die Leitungsgremien der örtlichen Kirchengemeinden, zur Wahl.

Frag nicht nur, was Deine Gemeinde für Dich tun kann, sondern überlege Dir, ob Du als Presbyterin / Presbyter etwas für Deine Gemeinde tun kannst!

Seite 4 von 4

Einloggen