30 Jahre Senierenwohnanlage Altes Stadtbad

SeniorenwohnanlageMit einem großen Sommerfest begeht das zu unserer Versöhnungs-Kirchengemeinde gehörende „Alte Stadtbad“ am 24. Juni 2017 sein Jubiläum. Ja, es ist schon 30 Jahre alt. Im Vergleich zu seinen 70 Bewohnern, die ein Durchschnittsalter von ca. 80 Jahren vorweisen können, aber noch ein junger Hüpfer oder besser gesagt, ein jung gebliebener Hüpfer.

Viele Iserlohner können sich noch an die ehemalige „Städtische Badeanstalt“ erinnern, die dort von 1908 bis 1968 betrieben wurde. Heute kaum noch vorstellbar, dass die Iserlohnern die Abteilung mit den Wannenbädern intensiv nutzten, da es in den meisten Wohnungen gar keine Bäder gab. Insgesamt 15 Jahre stand das Gebäude leer.

Im Jahr 1979 wurde ein Architektenwettbewerb zur Errichtung einer Seniorenwohnanlage ausgeschrieben. Danach wurden erst einmal Teile des Gebäudes unter Denkmal- schutz gestellt, wodurch die Durchführung des Bauvorhabens sich verzögerte und Umplanungen notwendig wurden.

Erst 1984 wurde mit dem Abbruch der Badeanstalt begonnen. Im April 1986 war der Rohbau fertig und ein Jahr später zogen die Mieter in die ersten 25 Wohnungen in der Kluse. Im Dezember desselben Jahres waren dann alle 60 Wohnungen von 72 Mietern bezogen. Gekostet hat das gesamte Bauwerk ca. 7,5 Mio. €. Neben Fremdmitteln und Eigenkapital wurden verschiedene Stiftungen zusammengeführt, deren Kapital die Kirchengemeinde von großzügigen Iserlohnern Bürgerinnen und Bürgern geerbt hatte. Eine war übrigens bestimmt für ein „Alters- heim für unbescholtene evangelische Frauen und Mädchen aus Iserlohn“.
Hauptinitiatoren für den Bau der Anlage waren seinerzeit der Diakoniepfarrer Karl-Heinz Horstmann - nach dem später der schöne Innenhof benannt wurde - und Baukirchmeister Herbert Kordt.
Von Anfang an war die Betreuung der Bewohner in der SWA von besonderer Bedeutung. Bis heute gilt der Grundsatz „Soviel Selbständigkeit wie möglich, soviel Hilfe wie nötig“. Gemeinsam mit den Mitarbeitern im Sozialen Dienst wurde dieser Grundsatz immer unter Leitung des ehrenamtlichen Geschäftsführers Ulrich von Hagen gelebt. Auch heute gilt das noch für die Mitarbeiterinnen Anne Vogel - die dieses Jahr ihr 30-jähriges Dienstjubiläum feiert - sowie Ester Tesche und dem seit 2006 im Amt befindlichen Geschäftsführer Manfred Blaurock. Zusammen mit dem Haustechniker Christian Miessen und den Kräften in der Begegnungsstätte - Elke Wiedermann und Tatjana Vishnikowa - vervollständigt Hans-Jürgen Michels als Wohnungsverwalter das Team der Wohnanlage. Dazu kommen noch 7 MitarbeiterInnen für den Notdienst, der mit für eine Behütung „rund um die Uhr“ Sorge trägt.

In der öffentlichen Begegnungsstätte finden die ganze Woche über Veranstaltungen statt, die nicht nur den Bewohnern vorbehalten sind. 14-tägige gemeinsame Frühstücke mit einem Pfarrer, Spielnachmittage, Klönrunden und Tanzveranstaltungen erfreuen sich großer Beliebtheit. Ebenso die wöchentlichen Gymnastikstunden.

Und nun seien Sie herzlich eingeladen, am 24.06.2017 zu uns ins Alte Stadtbad zu kommen. Feiern Sie mit uns und unseren Bewohnern ab 11 Uhr. Lauschen Sie den musikalischen Beiträgen. Neben den Romantik Sailors kommen auch die MINIs der Ev. Kantorei Iserlohn zu uns. Die Variete-Gruppe Pompitz wird Sie ebenfalls unterhalten. Genießen Sie das leckere Mittagessen bei einem köstlichen Getränk. Seien Sie neugierig, besichtigen Sie eine Wohnung oder steigen Sie uns auf Dach bei einer geführten Turmbesteigung. Das Team des Alten Stadtba- des freut sich auf Ihren Geburtstagsbesuch!

Hans-Jürgen Michels

0
0
0
s2sdefault

Einloggen