24 Stunden Echtzeit - gemeinsam - in der Obersten Stadtkirche

Churchnight 05 2017Zu 24 Stunden voller Erlebnisse und Action lädt das Jugendcafé „Checkpoint“ vom 20. bis zum 21. Mai in die Versöhnungskirchengemeinde ein.
Kirche ist ein Ort, der von vielen Jugendlichen als langweilig und alt empfunden wird. Nicht bei den Holy Days. Hier wird Kirche neu erlebt. In den 24 Stunden gibt es kreative Workshops, wilde Spiele, Zeit zur Ruhe und zum Chillen, vier Mahlzeiten, viel Musik und noch mehr Überraschungen. Die Erwachsenen und Kinder der Gemeinde dürfen erst am nächsten Morgen wieder in ihre Kirche, wo ein gemeinsamer Gottesdienst gefeiert wird, der erst in den Stunden vorher gemeinsam vorbereitet wird. Jung und Alt erleben so in diesen 24 Stunden eine lebendige Kirche: aufregend, tiefgehend, kreativ, bewegend. 

Die Holy Days werden seit 10 Jahren regelmäßig von dem Ev. Jugendreferat und dem Checkpoint durchgeführt. Jetzt finden sie erstmalig in der Obersten Stadtkirche statt.

Besonders ist dieses Mal auch die Zusammenführung von der einer sogenannten Luther-Churchnight und den Holy Days. Dies ist eine Idee, die aufgrund des Lutherjahres entstanden ist. Die Holy Days werden sich dieses Mal mit dem Reformator auseinandersetzen. Aber nicht mit seinen 95 alten Thesen, sondern mit neuen Thesen, die von einer Jugendgruppe in Essen verfasst wurden. Das Thema „Neue Kirche braucht das Land“ soll uns anregen, zu sagen, was wir möchten und wie wir uns Kirche heutzutage wünschen. Das kann durchaus reformatorische Sprengkraft erzeugen, wie eine kleine Auswahl der Thesen zeigt:

  • "E-Gitarre und Schlagzeug sind genauso heilig wie Orgel und Posaunen."
  • "Wir wollen eine Kirche, die uns ein echtes Zuhause bietet."
  • „Gottesdienste dürfen keine monotonen Ein-Mann-Shows sein.“
  • „ Wir dürfen nicht länger darüber jammern, dass die Menschen nicht zu uns kommen, sondern müssen endlich konsequent dahin gehen, wo die Menschen sind.“

Mit diesen und weiteren Thesen werden wir uns auseinandersetzen und durch die verschiedenen Workshops in die Tat umsetzen. So wird es einen „Reach out Challenge“ Workshop geben, bei dem wir das Wagnis eingehen, auf verschiedene Menschen in der Stadt zuzugehen. Ebenso wird es einen Body-Percussion Workshop und einen Band Workshop geben, um die Musik und den Rahmen des Gottesdienstes am 21. Mai interaktiv und mit angepasster Musik zu gestalten. Ein Theaterworkshop und ein Predigtworkshop laden die Jugendlichen ebenfalls dazu ein, den Gottesdienst selber zu gestalten.

Wer zwischen 12 und 17 Jahre alt ist und dabei sein möchte, wenn die Zukunft der modernen Kirche diskutiert und ausprobiert wird, kann sich noch bis zum 15. Mai mit einem Teilnehmerbeitrag von 10 € im „Checkpoint“ oder unter www.bewegt-iserlohn.de anmelden und gespannt auf diese 24 Stunden in der Kirche sein.

Zum Gottesdienst am 21.5. um 10.30 und anschließendem Austausch im Kirchkaffee ist jede Altersgruppe herzlich eingeladen.

Einloggen