Checkpoint-Team übernimmt Verantwortung

In der Jugendarbeit, also dem Checkpoint, stehen ab Juli 2017 für ein Jahr personelle Änderungen ins Haus. Es wird ein Jahr ohne Gründer und Leiter Timon Tesche, der mit seiner Familie für 12 Monate nach Südafrika zieht.
Wie stellen sich die verbliebenen Checkpoint-MitarbeiterInnen für diese Zeit auf? Die vielfältigen Aufgaben und Funktionen, die Timon in der kirchlichen und städtischen Jugendarbeit innehatte, werden auf mehrere Schultern verteilt. Daniel Stadie wird leitend die Aufgaben innerhalb der Gemeinde als Jugendreferent übernehmen, z.B. die Konfirmanden, den "Checkpoint Soul" oder die Projekte wie "Holy Days" oder "Kneipengottesdienst". Julian Bahr trägt die Hauptverantwortung für die vielfältigen Netzwerke und Projekte innerhalb der Stadt. Eine tragende Säule im Team ist weiterhin der nun dienstälteste Mitarbeiter Micha Frank, der neben der Leitung im "Lichtblick" mit einer halben Stelle offene Checkpoint-Angebote durchführt. Leonie Engel ist als Steuerfachangestellte mit einer Mini-Job- Stelle für das Büro und die Projektabrechnungen verantwortlich und Kirstine Adebahr bleibt als guter und kontinuierlicher Geist dem Leitungsteam ehrenamtlich erhalten. Komplettiert wird das Team weiterhin durch Christopher Hemmert, der ein Werkprojekt mit Geflüchteten und die Arbeit in der Homezone Balve leitet. Viele Schultern also, auf denen die Arbeit ruht. Die Wichtigste aber bleibt die ganze Gemeinde als Unterstützer, Beter, und Begleiter - und Gott, der sich das alles ausgedacht hat.

IMG 1454

Das Checkpoint-Team (v.l.) Micha Frank, Julian Bahr, Leonie Engel, Kirstine Adebahr, Daniel Stadie und Timon Tesche

0
0
0
s2sdefault

Einloggen