Erste Gemeindeversammlung zur Presbyterwahl 2016

Banner Kirchenwahl 2016 960pxkleinAm Sonntag, dem 08. November 2015, fand im Lutherhaus im Anschluss an den Gottesdienst die erste Gemeindeversammlung aus Anlass der Presbyterwahl 2016 statt.

Hier hatten alle Fragen im Zusammenhang mit der Presbyterwahl 2016 ihren Platz und gleichzeitig eröffnete sie die Phase der Wahlvorbereitung, in der Menschen gesucht und benannt wurden, die für das Amt einer Presbyterin / eines Presbyters kandidieren.

„Aufkreuzen für die Gemeinde“

so lautet das Motto der Kirchenwahlen, die am Sonntag, dem 14. Februar 2016 in unserer evangelischen Landeskirche stattfinden. Aufkreuzen und Ankreuzen: alle vier Jahre stehen die Presbyterien, die Leitungsgremien der örtlichen Kirchengemeinden, zur Wahl.

Frag nicht nur, was Deine Gemeinde für Dich tun kann, sondern überlege Dir, ob Du als Presbyterin / Presbyter etwas für Deine Gemeinde tun kannst!

Kirchenwahlen sind ein typisch evangelisches Merkmal, denn unsere Kirche baut sich von der Basis her auf. Die örtliche Gemeinde wird vom Presbyterium geleitet, deren Laien-Mitglieder gleichberechtigt mit den Pfarrerinnen und Pfarrern echte Leitungsverantwortung tragen. Sie vertreten die Gemeinde im rechtlichen Sinne, d.h. sie verantworten den Haushalt und sind Arbeitgeber. Das Presbyterium setzt Schwerpunkte, an denen die vielen Ehrenamtlichen sich mit ihren Gaben einbringen können. Auch in geistlicher Sicht gibt es der Gemeinde „ein Gesicht“. Presbyter zu sein ist eine spannende Sache, man kann wirklich etwas bewegen.

Bei den Kirchenwahlen geht es ja um die Frage, wie die vielfältigen Aufgaben der Gemeinde angemessen wahrgenommen werden können. Es ist gut, wenn die Aufgaben auf möglichst viele verschiedene Schultern verteilt sind. Je mehr Menschen sich einbringen, desto besser kann der Einzelne seine spezielle Aufgabe wahrnehmen. In unserer Gemeinde gibt es eine große Vielfalt an Aufgabenbereichen und Frömmigkeitsstilen. Wenn sie alle in der Gemeindeleitung vertreten sind, dann wird die Gemeinde richtig abgebildet und vertreten.

In seiner Septembersitzung hat unser Presbyterium beschlossen, die Zahl der Presbyter von 16 auf 14 zu reduzieren. Einerseits hatten wir längere Zeit eine vakante Stelle, zum anderen führt die geringere Zahl vielleicht wirklich zu einer echten Wahl.

Ein Wahlvorschlag muss von mindestens fünf Gemeindemitgliedern per Unterschrift unterstützt werden. Die Frist zur Abgabe der Wahlvorschläge endet am 21. 11. 2015. Sollten sich nun nicht mehr als 14 Kandidat(inn)en finden, gelten diese laut Presbyteriumswahlgesetz automatisch als gewählt. Stellen sich mehr Interessenten zur Verfügung, wird im Februar eine reguläre Wahl durchgeführt. Gemäß Presbyteriumsbeschluss gibt es wieder einen gemeinsamen Wahlbezirk und eine gemeinsame Wahlliste für die beiden Pfarrbezirke. Wahlberechtigt sind alle Gemeindeglieder, die mindestens 16 Jahre alt und konfirmiert sind.

Und so werden für die nun anstehende Kirchenwahl wieder Menschen gesucht, die bereit sind und die Möglichkeit haben, die Geschicke der Gemeinde mitzuleiten. Was die Kirchenleitung zum Thema Presbyterwahlen zusammengestellt hat, kann man hier nachlesen:  

Wir bitten sehr um Ihre Mithilfe, geeignete Kandidat(inn)en zu finden. Lassen Sie uns gemeinsam suchen, bzw. prüfen Sie selbst, ob es Ihnen ein Anliegen ist, in der Gemeinde Verantwortung zu übernehmen.

Dabei ist wohl die entscheidende Voraussetzung erst einmal das Interesse an der Hauptaufgabe der Gemeinde: das Leben fördernde Evangelium von Jesus Christus lebendig werden zu lassen! Dies geschieht nicht nur mit Worten, sondern auch in vielen ganz praktischen „Taten“. Und dabei sind spezielle fachliche Kompetenzen sicher sinnvoll. Wir suchen Menschen mit einer Leitungsbegabung für diese Tätigkeit, die bereit sind im Team mit anderen Verantwortung zu übernehmen. Ist das eine Aufgabe für Sie? „Frag nicht nur, was Deine Gemeinde für Dich tun kannst, sondern überlege Dir, ob Du als Presbyterin / Presbyter etwas für Deine Gemeinde tun kannst!“

 

 

 

 

 

 

 

0
0
0
s2smodern

Einloggen