Andacht zum Losungsspruch September 2016

Gott spricht: Ich habe dich je und je geliebt, darum habe ich dich zu mir gezogen aus lauter Güte. (Jeremia 31,3)

(CWi) Wenn man diesen Spruch in der deutschen Übersetzung liest, meint man, es handele sich um Gottes Handeln in der Vergangenheit. Das ist aber nicht so.

Eine freie deutsche Übersetzung könnte so lauten:
Ich liebe dich, und das schon immer (also eine feststehende Tatsache) , und
ich ziehe dich zu mir aus lauter Güte, nicht nur gestern und heute, sondern auch morgen 
(also eine immerwährende Handlung) 
!

Die Zusage von Gottes Liebe, im Textzusammenhang für das vertriebene Volk Israel ausgesprochen, gilt genauso für uns. Es gilt unabhängig davon, was wir getan haben, wodurch wir vielleicht schuldig geworden sind. Sicher, wenn wir uns von Gott abwenden, lässt er uns gehen. Wir sind ja von Gott in seinem Schöpfungsakt mit der Möglichkeit zur freien Entscheidung ausgestattet worden, auch die gegen Ihn. Diese mögliche "Unabhängigkeit" von Gott führt uns aber meist in andere Abhängigkeiten, die uns nicht gut tun. Unsere Abwendung von Gott mit all seinen Konsequenzen führt uns aber niemals aus Gottes Liebe heraus, denn Er hat uns ja geschaffen und wird uns immer lieben. Ein schönes Gleichnis Jesu' dazu ist das allseits bekannte vom Vater und den verlorenen Söhnen.

Aber Gott lässt es nicht nur beim Lieben. Er tut mehr. Er handelt selbst und tut alles, damit wir bei Ihm sind und möglichst bleiben. Er zieht uns zu sich. Der Text sagt dazu, dass er dies andauernd tut, nicht nur einmalig oder irgendwann einmal - Nein! Er tut es immerzu. Besonders hat Er es getan, als er in seinem Sohn selbst zu uns gekommen ist und uns eingeladen hat, Ihm zu folgen. Und nicht nur das. Er hat alle Voraussetzungen dazu geschaffen, dass wir zu Ihm kommen können. Durch den Kreuzestod und die Wiederaufersteheung Jesu' hat Er die Brücke errichtet, über die wir zu Ihm gelangen können.

Ich wünsche Ihnen und mir die Gewissheit von Gottes Liebe - und
lasst uns Gottes Ziehen nachgeben. Das ist nur gut für uns!

Christof Wiedermann
Prädikant und Presbyter

Einloggen