Trauer um Paul-Hermann Schieber

PH SchieberIm Alter von 78 Jahren verstarb am 27. Januar 2014 Paul-Hermann Schieber. Das Hilfswerk Kirche im Osten verliert mit ihm seinen langjährigen Schatzmeister und späteren Zweiten Vorsitzenden.

Als Gründungsmitglied seit mehr als 25 Jahren dabei förderte der engagierte Christ unsere Arbeit für die Gemeinden in Iserlohns russischer Partnerstadt Nowotscherkassk. Seine Besuche in Russland haben die deutsch-russische Freundschaft vertieft und Wunden aus der Kriegszeit geheilt.

Zusammen mit seiner Frau Elfriede setzte sich Paul-Hermann Schieber außerdem besonders für die Integration russland-deutscher Aussiedler ein. Es gibt wohl kaum eine Familie dieser Iserlohner Neubürger, die den Namen Schieber nicht in guter Erinnerung hat. Für seinen unermüdlichen Einsatz wurde er 2004 mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt. Mit seiner Kamera hielt er alle wichtigen Momente fest und verschenkte großzügig Fotos, die diese Begegnungen im Gedächtnis wach halten.

Die Mitarbeiter des Hilfswerks und die russischen Freunde trauern mit Elfriede Schieber und der Familie um diesen wertvollen Menschen. „Wir sagen von Herzen 'Danke' und werden ihm ein treues Andenken bewahren“.

Einloggen