K3 - K8

Unser gemeinsames Konzept für die (zukünftige) Ausbildung der Konfirmanden

Was bedeutet K3- K8?
Es bedeutet, dass wir unsere Konfirmandenarbeit in zwei Stufen durchführen. Wir beginnen mit den Kindern des 3. Schuljahres (K3) für ein Jahr, und setzen die Arbeit dann fort, wenn die Kinder ins 8. Schuljahr kommen (K8), wieder für ein Jahr, mit anschließender Konfirmation.

Warum machen wir das so?
Dieses Konzept ist mit sehr guten Erfahrungen aus anderen Landeskirchen und Kirchengemeinden behaftet. Die Katholische Kirche verfährt in ihrer Jugendarbeit schon lange so mit guten Ergebnissen. Kinder im 3. Schuljahr sind sehr aufnahmebereit, schulisch noch nicht so sehr eingespannt und haben mehr Freiräume. Die Eltern sind auch motivierter, ihre Kinder zu begleiten. Mit K3 – K8 und der entsprechenden Zwischenzeit wollen wir Kinder und Eltern über längere Zeit ansprechen, auch mit passenden Angeboten. Insgesamt wollen wir damit auch unser Angebot für Familien und Jugendliche verstärken.

Was bedeutet „gemeinsam“?
Wir führen dieses Konzept gemeinsam mit unseren Nachbargemeinden „Erlöser“ (Wermingsen) und „Johannes“ (Nussberg) durch. Die Kinder und Jugendlichen werden also im Konfirmandenunterricht anderen Kinder begegnen, die sie schon aus ihrer Schule kennen.

Was bedeutet „zukünftig“?
Dieses Konzept ist für uns erst einmal neu, wenn es auch schon in vielen anderen Kirchengemeinden seit Jahren erprobt ist. Wir aber müssen noch lernen, was es inhaltlich bedeutet und wie es in der Praxis in unseren Verhältnissen geht. Daher freuen wir uns auf eine anregende Mitarbeit der Eltern und weiterer Mitarbeiter. Ein neuer Weg ist auch immer ein Abenteuer…

Wann geht‘s los?
Wir beginnen mit den K3-Kindern nach den Sommerferien 2018. Da werden die Kinder verbindlich angemeldet, es gibt eine Info-Veranstaltung und einen Begrüßungs-Gottesdienst. Der konkrete Termin wird noch bekanntgegeben.

Wer macht noch dabei mit?
Mit im Boot sind das Jugendreferat des Kirchenkreises Iserlohn und die Kinder- und Jugendkantorei Iserlohn.

Wo findet das Ganze statt?
Die einzelnen Unterrichts-Einheiten und Projekte finden statt in den Räumen der beteiligten Kirchengemeinden und bei Freizeiten natürlich auch außerhalb davon. Die Details zu den einzelnen Veranstaltungen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Zum K3-Konzept gehören (25 Std)
Angebote in den örtlichen Gemeindehäusern
gemeinsam Schulungen von Eltern und Teamern
eine gemeinsame Freizeit 2019 in der DJH Sorpesee (geplant)
Familien-Gottesdienste (teilnahmepflichtig)
Kinderbibelwoche (freiwillig)
Erarbeitung des Krippenspiels für einen Weihnachts-Gottesdienst

Zum K8-Konzept gehören (75 Std)
14täglicher Unterricht mit 4 Themen
Lernen (Psalm 23, Glaubensbelkenntnis, 10 Gebote,...)
Konfi-Camp (kein Zeltlager!) in der ersten Herbstferienwoche 2019
gemeinsame Konfi-Praktika ab Januar 2020 (10 Std, gemeindenah)
gemeinsamer Unterrichtskanon (Lied)
gemeinsame Konfi- und Jugend-Gottesdienste
Aktionen mit dem Jugendreferat des Kirchenkreis Iserlohn.
Gemeinsame Schulungen von Teamern
u.a.m.

0
0
0
s2smodern

Einloggen