meeting farbig 3 schmal

Neues aus dem Presbyterium

Vorschau auf die nächsten Gottesdienste und auch anderes...

Die Vorsitzende des Presbyteriums,
Pfarrerin Mirjam Ellermann, schreibt am 16. April 2021:

Liebe Mitarbeitende und Freunde der Ev. Versöhnungs-Kirchengemeinde!

Es ist schon fast eine schmerzhafte Tradition geworden, dass ich Sie und Euch nach einer Presbyteriumssitzung mit den neuesten (schlechten) Nachrichten versorge.

Das Presbyterium hat sich auch in seiner April-Sitzung am Montag mit den Fragen nach Präsenz-Gottesdiensten beschäftigt. Leider kann ich nichts anderes berichten als in den vergangenen Monaten: Wir müssen – so schwer es uns fällt – auch in den kommenden vier Wochen auf Präsenz-Gottesdienste verzichten.

Auch die Konfirmationen des 2020er-Jahrgangs sind davon erneut betroffen, die Ende April hätten stattfinden sollen. In enger Abstimmung mit den Konfis und ihren Familien wurden für beide Jahrgänge – den 2020er und 2021er – Jahrgang – Termine zwischen Ende Mai und Ende August gefunden. Wir hoffen, dann in sehr kleinen Gruppen alle Konfirmandinnen und Konfirmanden konfirmieren zu können.

Für die kommenden Wochen planen wir folgende Gottesdienst-Angebote und laden dazu sehr herzlich ein:

Sonntag, 18. April: Gottesdienst am Corona-Gedenktag als Livestream auf dem youtube Kanal Versöhnung Iserlohn:

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat bundesweit zu einem Corona-Gedenktag am 18. April 2021 aufgerufen. Die Ev. Versöhnungs-Kirchengemeinde gestaltet aus diesem Anlass am Sonntag um 10.30 Uhr einen Gottesdienst, der als Livestream-Gottesdienst auf dem youtube-Kanal der Gemeinde (Versöhnung Iserlohn) zum Mitfeiern einlädt. Unvorstellbar sind die Zahlen – weltweit sind bisher fast 3 Millionen Menschen der Pandemie zum Opfer gefallen; allein in Deutschland sind es mehr als 79.000, davon (Stand 14. April) 338 im Märkischen Kreis.

Hinter jeder Zahl steht ein Schicksal, Menschen, die trauern. Leben, die sich radikal verändert haben. Unendlich viel mehr Menschen leiden unter den Auswirkungen der Pandemie. Und es ist noch nicht vorbei. Die Pandemie dauert an – und doch lädt der Sonntag des „Guten Hirten“ ein zum Innehalten, zum Gedenken, zum Gebet, zum Entzünden von Kerzen im Gedenken an die Opfer. Superintendentin Martina Esplöer wird die Predigt halten. Das Kantorenehepaar Ute und Hanns-Peter Springer gestaltet den Gottesdienst musikalisch. Die liturgische Leitung hat Pfarrerin Mirjam Ellermann.

Sonntag, 25. April: update-Gottesdienst mit Zoom zur Jahreslosung „barmherzig“ mit dem update-Team

Meeting-ID: 870 1491 6957

Kenncode: 149288

Sonntag, 2. Mai: Gottesdienst (als Livestream oder Zoom – genauere Infos folgen rechtzeitig) mit Pfr. Jürgen Löprich

Sonntag, 9. Mai: FeierMorgen auf Zoom und wonder.me (Infos und Zugangsdaten werden rechtzeitig bekannt gegeben) mit dem FeierMorgen-Team

Bitte zögern Sie nicht, bei Fragen, Sorgen (oder Langeweile 😉) mit uns Kontakt aufzunehmen! Die Mitarbeitenden haben immer ein offenes Ohr.

Bleiben Sie behütet und zuversichtlich! Gottes Segen wünscht Ihnen im Namen des Presbyteriums

Ihre / Eure Mirjam Ellermann


 
Das Presbyterium hat sich in seiner Sitzung am Montag, den 15. März, natürlich erneut mit den Fragen nach Öffnungen und Präsenz-Gottesdiensten beschäftigt. Wir haben uns diese Fragen nicht leicht gemacht. Auf der einen Seite sehen und teilen wir die große Sehnsucht nach Begegnung und nach so etwas wie “Normalität”, und wir haben ein vom Ordnungsamt genehmigtes Schutzkonzept in der Schublade. Auf der anderen Seite erfüllen uns die hohen Inzidenzzahlen im Märkischen Kreis und insbesondere in Iserlohn mit großer Sorge. Am Montag, zur Zeit der Sitzung, hatte die 7-Tage-Inzidenz bei uns in Iserlohn die 180 überschritten. Heute, am 17.3., ist sie auf über 200 gestiegen. Wir hören von Mitarbeitenden aus unseren Reihen in Krankenhäusern, Senioreneinrichtungen und Schulen, wie schnell sich Infektionen, besonders ausgelöst durch die Virusmutationen, verbreiten. Die Impfkampagne ist derzeit unterbrochen.
Im Abwägen des Für und Wider von Öffnungen unserer Kirchen haben wir schlussendlich einmütig beschlossen, in den nächsten vier Wochen weiterhin auf Gottesdienste und andere Präsenzveranstaltungen zu verzichten.
Damit befinden wir uns auch im Einklang mit den Handlungsleitlinien unserer ev. Kirche von Westfalen, die von Gottesdiensten in Gebieten mit einem lokalen 7-Tage-Inzidenzwert über 100 dringend abrät. Wir wollen mit unserem Verhalten nicht zu einer weiteren Verbreitung des Virus beitragen und unseren Teil der Verantwortung für die Gesellschaft und eine möglichst schnelle Überwindung der Pandemie beitragen. Problematisch sind dabei weniger die Gottesdienste an sich – wohl aber die Begegnungen vor und nach den Gottesdiensten.
Das Presbyterium ist sich einig, weiterhin “auf Sicht fahren zu müssen” und wird in der nächsten Sitzung am 12. April erneut beraten, ob und ab wann Präsenzgottesdienste wieder stattfinden können.
Es ist sehr schmerzlich – und wir hatten es anders erhofft! - dass wir damit erneut auf Gottesdienste in unseren Kirchen zu Ostern und den Feiertagen rundherum verzichten müssen. Wir haben aber ein breites Spektrum an digitalen (und analogen) Gottesdiensten und anderen Formaten geplant, zu denen wir hiermit sehr herzlich einladen.
 
Die Vorsitzende des Presbyteriums, Pfarrerin Mirjam Ellermann, schreibt am 10. Februar 2021:
Liebe Mitarbeitende und Freunde der Ev. Versöhnungs-Kirchengemeinde!
 
Das Presbyterium hat in seiner Februar-Sitzung am Montag beschlossen, sich den Handlungsleitlinien der Evangelischen Kirche von Westfalen ab dem 15. Februar anzuschließen. Diese besagen, dass sämtliche Präsenzveranstaltungen für die Zeit des Lockdown weiterhin ausgesetzt werden.
 
Nach einem möglichen Ende eines Lockdown in NRW oder in einzelnen Regionen gilt, dass sämtliche Präsenzveranstaltungen (also auch Gottesdienste) frühestens bei einer (lokal) über eine Wochen stabilen Sieben-Tage-Inzidenz von unter 50 wieder stattfinden können.
Das Presbyterium ist sich einig, dass auch eine 50er-Inzidenz noch kein günstiger Wert ist. Es wird weiterhin zum Schutz aller vorsichtig agieren und von Sitzung zu Sitzung beraten und entscheiden.
Bis mindestens Anfang März planen wir also weiterhin digitale Gottesdienst-Formate.
Unsere Gottesdienste in den nächsten vier Wochen: (Beginn ist immer um 10.30 Uhr!)
Meetingräume bei wonder.me und Zoom-Formaten sind immer eine Viertelstunde vorher geöffnet und bieten auch hinterher noch die Möglichkeit zur (digitalen) Gemeinschaft. Nur den Kaffee muss jeder selbst kochen! ;)
Anleitung zur Bedienung von wonder.me findet sich auf unserer Homepage www.versoehnung.org
(jeweils bei den konkreten, noch folgenden Gottesdienst-Ankündigungen. Anmerkung des webmaster)
 
14. Februar:  FeierMorgen – Gottesdienst bei wonder.me


21. Februar: Streaming – Gottesdienst auf dem youtube-Kanal der Gemeinde “Versöhnung Iserlohn”
https://www.youtube.com/channel/UCxZseh6Dd-LoAs4kH7ZXLgA

28. Februar: update-Gottesdienst auf Zoom -  Thema “Zerplatzte Träume”
Meeting-ID: 882 8505 7161 - Kenncode: 757686
 
7. März: Streaming-Gottesdienst auf youtube
Link: siehe oben
 
Weiterhin gibt es an jedem geraden Tag “Eine gute Minute” bei youtube ( https://www.youtube.com/channel/UCxZseh6Dd-LoAs4kH7ZXLgA).
Außerdem an fast jedem Sonntag einen Lesegottesdienst “Gottesdienst zeitgleich”, der über die Email-Verteiler verschickt wird und  jeweils ab freitags an der Wäscheleine im Durchgang vom Kurt-Schumacher-Ring zur Obersten Stadtkirche und im Schaufenster der Reformierten Kirche zum Abholen bereit hängt!
 
Alle Mitarbeitenden im Pfarrteam, Kantorat, Checkpoint, Lichtblick und unsere GemeindeSchwester sind selbstverständlich im Dienst und  telefonisch und per Mail ansprechbar.

Bleiben Sie / bleibt behütet und zuversichtlich! Gottes Segen für jeden neuen Tag, Kraft zum Durchhalten, Hoffnung und ein warmes Plätzchen wünscht Ihnen / Euch im Namen des Presbyteriums
 
Mirjam Ellermann 
 

Spendenkonto:

Ev. Kirchenkreis Iserlohn (KD Bank)

IBAN: DE89 3506 0190 2001 1690 28

Verwendungszweck: 39140 + Streaming

Bitte Absender nicht vergessen! 

Bitte erlauben Sie uns eine weitere finanzielle Bemerkung: Wir sagen es offen: Die Kollekten fehlen! Den Projektpartnern, für die die Ausgangskollekte bestimmt ist, sowie uns der Anteil für diakonische Aufgaben der Versöhnungs-Kirchengemeinde (der “Klingelbeutel”).

Wir erlauben uns darum heute und in den nächsten Wochen, auf die Möglichkeit der Spendenüberweisung in den digitalen und gedruckten Gottesdienstformaten hinzuweisen.

Unser Kollektenkonto (Sparkasse Iserlohn):

Ev. Versöhnungs-Kirchengemeinde
IBAN: DE73 4455 0045 0000 1930 52

Als Verwendungszweck bitte angeben: Kollekte xx.xx.2021  (Datum des Gottesdienstes)

Die Beträge werden dann geteilt: 50% sind für den vom Presbyterium (bzw. von der Landeskirche) beschlossenen Kollektenzweck, 50% für diakonische Aufgaben unserer Gemeinde (GemeindeSchwester, Lichtblick...) bestimmt.

Die Vorsitzende des Presbyteriums, Pfarrerin Mirjam Ellermann, schrieb am 16. Januar 2021:

Liebe Mitarbeitende und Freunde der Ev. Versöhnungs-Kirchengemeinde Iserlohn,

in Namen des Presbyteriums grüße ich Sie und Euch herzlich und wünsche  allen Gottes Segen für dieses neue Jahr! Möge es ein Jahr sein, in dem unsere Hoffnung Flügel erhält und wir allmählich wieder etwas von dem erleben können, was wir im Moment so schmerzlich vermissen!

Ich möchte heute gern wieder Anteil geben an den Gedanken und  Entscheidungen des Presbyteriums:

Es wird nicht überraschend kommen, dennoch schmerzt auch jetzt die Entscheidung:  Leider müssen wir weiterhin auf Präsenzgottesdienste verzichten - mindestens bis Ende Januar –und ziemlich sicher darüber hinaus, solange der harte Lockdown eben andauert.

Auch Gruppentreffen sowie Dienstbesprechungen finden nur digital statt.

Um weiterhin miteinander verbunden zu sein, wird es einen bunten Strauß an digitalen und analogen Ideen geben:

Gottesdienste:

- Am Sonntag, 17.1. wird der Allianz-Gottesdienst als Streaming-Gottesdienst um 10.30 Uhr auf unserem youtube-Kanal Versöhnung Iserlohn mitzuerleben sein.

- Für den 24. Januar ist ein Gottesdienst als Zoom-Format angedacht. Weitere Infos dazu gibt es in der kommenden Woche.

- Außer am 17. Januar wird es auch künftig unsere Leseformate “Gottesdienst zeitgleich” geben: Als Email, als Download auf der Homepage www.versoehnung.org – und auch auf unserer neuen Tausch-Wäscheleine, die sich ab dem Wochenende im Durchgangsbereich vom Kurt-Schumacher-Ring zum Kirchhof finden lässt.

Das soll eine Mitmach-Aktion werden: Es hängen dort nicht nur die jeweiligen Lesegottesdienste, sondern auch die ein oder andere Überraschung.  Umgekehrt: Wer eine schöne Karte, ein Gedicht, ein Bild etc.  übrig hat, darf das dort gern deponieren – und etwas anderes dafür mitnehmen. Wir sind gespannt!

In der kommenden Woche werden auch die “Guten-Minuten” auf dem youtube Kanal wieder aufgenommen.

Das Presbyterium hat am Montag in seiner Januar-Sitzung beschlossen, in Zukunft noch stärker auf das Format “Streaming-Gottesdienste” zu setzen. Sie bieten die Möglichkeit, dass viele gleichzeitig den Gottesdienst live von zu Hause mitfeiern können. Aufzeichnen kann man sie zum späteren Ansehen außerdem. Es könnte also auch ein Format jenseits von Corona werden und die frühere Praxis des Audio-Mitschnittes ersetzen.

Dazu wollen wir Geld für eine Verbesserung der Technik in die Hand  nehmen.

Außerdem möchten wir Menschen schulen, diese Gottesdienstform technisch und organisatorisch zu begleiten. Bislang ist es nur das Jugendteam, das das Streamen kann und begleitet. Sie brauchen Unterstützung.

Haben Sie Interesse, dieses Anliegen auch zu Ihrem zu machen?

Wir freuen uns über zweckgebundene Spenden sowie über Menschen, die sich hier praktisch einbringen möchten.

 

17.1. Für die Ev. Allianz (+ für diakonische Aufgaben der Ev. Versöhnungs-Kirchengemeinde)

24.1. Für Familienbildung (+ für diakonische Aufgaben der Ev. Versöhnungs-Kirchengemeinde)

31.1. Für Projekte in der diakonisch-missionarischen Ausbildung (+ für diakonische Aufgaben der Ev. Versöhnungs-Kirchengemeinde)

Weiterhin gibt es die Telefonandachten unserer Superintendentin auf AB: 02371/5629986.

Im Lichtblick findet  dienstags und donnerstags um 18 Uhr die Essensausgabe statt.

Und selbstverständlich sind alle hauptamtlich Mitarbeitenden aus Pfarrteam, Lichtblick, Checkpoint, Kantorat  und GemeindeSchwester  telefonisch und per Mail erreichbar und ansprechbar!

Wir hoffen gemeinsam, diese wirklich schwierige Zeit zu bestehen und einander auch auf Abstand nahe zu sein!

Bleiben Sie / bleibt behütet und hoffnungsvoll!

Herzliche Grüße, auch im Namen des Presbyteriums,

Ihre / Eure Mirjam Ellermann

 

Archivierte frühere Mitteilungen:

 D17.12.2020:
Liebe Mitarbeitende und Freunde der Ev. Versöhnungs-Kirchengemeinde Iserlohn,
 
wir möchten Sie und Euch gern Anteil haben lassen an den Gedanken und  Entscheidungen des Presbyteriums: 
 
Schweren Herzens haben wir gestern Abend beschlossen, aufgrund der dringenden Empfehlungen der Ev. Kirche von Westfalen sowie dem  Votum des Pfarrkonvents des Ev. Kirchenkreises, ab sofort auf Präsenzgottesdienste zu verzichten. Zunächst gilt diese Entscheidung bis zum  10. Januar – und wird abhängig sein vom weiteren Verlauf der Pandemie. 
 
Nachdem wir mit vielen Menschen viele Wochen mit Herzblut geplant und umgeplant und an so vielen Stellen über  Weihnachten nachgedacht und vorbereitet haben, fällt uns dieser Schritt sehr schwer. Und dennoch haben wir diese Entscheidung einstimmig und in der Überzeugung getroffen, verantwortlich zu handeln. 
 
Wir verzichten auf Gottesdienste, weil dort viele Menschen zusammen kommen (vor allem auch unkontrollierbar vorher und hinterher; in den Kirchen selbst haben wir gute und funktionierende Hygienekonzepte), während sie das anderswo aus gutem Grund nicht dürfen. Wir verzichten damit auf ein Privileg, das wir als Gemeinde hätten – aus Solidarität und Fürsorge.  
 
Wir möchten dem Schutz des Lebens einen höheren  Stellenwert einräumen als all den wunderbaren Weihnachtstraditionen, ohne die wir uns Weihnachten eigentlich gar nicht vorstellen können: Adventssingen, Weihnachten einsingen, Andachten, Gottesdienste, Konzerte, Musik... 
 
Wir haben immer davon gesprochen, dass der Kern von Weihnachten das Entscheidende sei: Dass Gott Mensch wird und bei uns ist...und alles andere nur Beiwerk. In diesem Jahr nun müssen wir diese Lektion auf die “harte Tour” leben lernen. 
Und doch in der Gewissheit: Weihnachten fällt nicht aus. Gott wird klein, arm, bescheiden... um gerade so an unserer Seite zu sein. 
 
Wir sind aber auf andere Weise da: 
 
Die aktuellen Informationen finden Sie / findet Ihr immer auf unserer homepage www.versoehnung.org, auf unserem youtube-Kanal Versöhnung Iserlohn, bei facebook (Ev. Versöhnungs-Kirchengemeinde Iserlohn) sowie Instagram (Verbundenimgebet). 
 
- Es wird rechtzeitig vor Weihnachten kleine Anleitungen für “Gottesdienste Heiligabend zuhause” für Familien und Erwachsene geben (abrufbar auf der Homepage sowie über Email-Verteiler) 
 
- Heiligabend gibt es einen Gottesdienst aus der Bauernkirche, den unsere Superintendentin vorher aufgezeichnet hat. 
 
- Für den 1. Weihnachtstag produzieren wir ebenfalls einen Gottesdienst. 
 
Und es lohnt sich auch, bei den Nachbargemeinden Erlöser und Johannes auf deren Homepages zu schauen. Sie planen Gottesdienste für Heiligabend (Erlöser) und 2. Weihnachtstag (Johannes). 
 
- Eine musikalische Silvester-Video-Andacht wird ebenfalls produziert. 
 
- Für die Sonntage, beginnend am 4. Advent, wird es wieder unsere Lesegottesdienste “Gottesdienst zeitgleich” geben. Abrufbar auf der Homepage sowie als Email-Versand. 
 
- Bis zum 24. Dezember gibt es auf youtube unseren täglichen Online-Adventskalender 
 
Am Heiligabend läuten bei uns wie in allen ev. Gemeinden des Ev. Kirchenkreises um 22 Uhr die Glocken. Wir laden herzlich dazu ein, sich mit einer Kerze ans Fenster zu stellen und so ein Lichtzeichen zu setzen für Frieden und die Hoffnung, die die Weihnachtsbotschaft in sich trägt. 
 
Der Kirchenkreis startet wieder die Telefonseelsorge “Kirche hört zu”, die ab 4. Advent täglich von 15 bis 21 Uhr unter der Tel. Nr. 0151/62973800 erreichbar ist. 
Eine tägliche Telefonandacht ist unter 02371/5629986 abrufbar. 
 
Und unser Pfarrteam ist ebenfalls unter den bekannten Nummern erreichbar: 
Mirjam & Dirk Ellermann (02371-60050), Jürgen Löprich (02371-24472) und Markus Schäper (02371-7844122) 
 
Am 4. Advent startet Mirjam Ellermann – wie im ersten Lockdown – wieder die Aktion “Verbunden im Gebet”. Schicken Sie / schickt ihr Gebete, Gebetsanliegen per Mail, über WhatsApp oder Messengerdienste. Die Gebete werden in der Obersten Stadtkirche gebetet und Kerzen entzündet. Sie sind später auf instagram (verbundenimgebet) sichtbar, wenn Sie dem zustimmen. 
 
Vielleicht gibt es darüber hinaus noch die ein oder andere kleine Überraschung... 
 
Trotzdem wird viel fehlen, das ist uns schmerzlich bewusst. 
 
Wir hoffen gemeinsam, diese wirklich schwierige Zeit zu bestehen und einander auch auf Abstand nahe zu sein! 
 
Bleiben Sie / bleibt behütet und hoffnungsvoll! 
 
Gesegnete Advents- und Weihnachtstage! 
 
Im Namen des Presbyteriums, 
Ihre / Eure Mirjam Ellermann 
 
---------
Mirjam Ellermann, Pfarrerin
Ev. Versöhnungs-Kirchengemeinde Iserlohn
Prinzenstraße 12 
58636 Iserlohn 
Tel. 02371/60050
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Suche

Abonieren oder abbestellen . . .

Zur Bestellung der VersöhnungsNews bitte beide Felder ausfüllen und den Sicherheitscode eintragen!

Jugendbewegung der Ev. Versöhnungsgemeinde Iserlohn. Jugendcafe Checkpoint Iserlohn. Christliche Jugendbewegung mit sozialer V

 

bibel app

 

Einloggen

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.