• Kirchen - OStK - Abendhimmel
  • Kirchen - Ref. Kirche Altar
  • Kirchen - Bauernkirche Chorfenster
  • Kirchen - Ref Kirche - Portal
  • Kirchen - OStK - Fenster A&O
  • Kirchen - Bauernkirche innen leer

Die Tzschökel-Orgel

in der Obersten Stadtkirche

Tzschökel kleinDas kleine bewegliche Instrument ist das großzügige Geschenk der Iserlohner Familie Nolte anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Evangelischen Kantorei Iserlohn.

Die kleine Chororgel wurde 1979 von Orgelbaumeister Reinhard Tzschökel erbaut. Vier Register verfügen über geteilte Schleifen. Das Instrument hat 7 Register und 2 Manuale. Genau genommen handelt es sich um zwei Orgeln, denn das Örgelchen kann geteilt werden.

Die Disposition:

Gedackt 8’ Gemsquinte 1 1/3’
Rohrflöte 4’ Terzflöte 1 3/5’
Prinzipal 2’ Regal 8’
Zimbel 2fach  

 

 

 


Das Regalwerk verfügt über einen, vom Hauptgehäuse abtrennbaren, Unterbau mit eigener Strom- und Windversorgung sowie über eine eigene Klaviatur, was es zum eigenständig einsetzbaren Instrument erhebt.

Wir können also in der Obersten Stadtkirche mit drei Orgeln musizieren!

Einloggen