×

Hinweis

There is no category chosen or category doesn't contain any items

Kirchen der Versöhnunggemeinde web169

In jeder Stadt sind die Kirchen ganz besondere Bezugspunkte.

Die „Bauernkirche“ als die älteste der drei wurde zur Kirche für die ländliche Bevölkerung der Region. Ihr haben die Städter auf dem Berg ihre „Oberste Stadtkirche“ gegenübergestellt. Die Reformierten erstritten sich unter dem Schutz des Kurfürsten die Mittel für einen eigenen Kirchbau, die Reformierte Kirche, die nunmehr mitten in der Fußgängerzone liegt.

OStK IMAG1040 klein

Die Oberste Stadtkirche, auch Marienkirche genannt, entstand wohl in der Mitte des 14. Jahrhunderts

im Zusammenhang der Stadterweiterung Iserlohns. Anfänglich befand sich an der Stelle eine von der St. Pankratiuskirche (Bauernkirche) abhängige Burgkapelle, geweiht den Heiligen Cosmas und Damian.

refkircheaussenansicht 916

Aktuelle Öffnungszeiten
Dienstag 15 - 17 Uhr
Mittwoch, Freitag und Samstag 11-13 Uhr

Die Baugeschichte der Reformierten Kirche in Iserlohn, die 2010 ihr 300jähriges Jubiläum gefeiert hat, reicht von der Grundsteinlegung 1710 über den Stadtbrand von 1712 hinaus bis zur Einweihung der Kirche im Jahre 1718.

Bauernkirche von Osten web 916

Wann genau die Bauernkirche erbaut wurde, ist unbekannt.

Sicher ist nur, dass sie eine der ältesten Kirchen Westfalens ist. Vermutlich geht ihre Gründung auf die Zeit Kaiser Karls des Großen und des Sachsenherzogs Wittekind zurück.

Einloggen

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.